Fortus 250mc von Stratasys

alphacam Fortus 250mc FDM 3D-Drucker

Fortus 250mc

Die Fortus 250mc mit der patentierten FDM-Technologie ermöglicht mit einer Bauraumgröße von 254 x 254 x 304,8 mm den Einstieg in die 3D-Produktionssysteme von Stratasys.

Gegenüber den Dimension 3D-Druckern punktet sie mit wahlweise 3 unterschiedlichen Schichtstärken (fine, standard & draft) sowie mit der Fortus-spezifischen Software „Insight“, mit welcher die Prozessparameter des Drucks für eine bestmögliche Festigkeit, Oberflächengüte, Laufzeit, etc. manuell optimiert werden können.

Übersicht

Hochprofessionelles, kompaktes 3D-Produktionssystem

Die Fortus 250mc fertigt akkurate, formstabile Bauteile aus dem hochwertigen Thermoplast ABSplus in neun unterschiedlichen Farben. Das auswaschbare Stützmaterial lässt sich ohne manuelle Eingriffe in einem leichten Laugenbad einfach wieder entfernen. Somit können auch Bauteile mit komplexen Geometrien und Hinterschnitten oder bewegliche Baugruppen am Stück ohne Montage hergestellt werden.

Dank der drei Schichtstärken können Sie wahlweise mit höchster Detailstufe oder höchster Geschwindigkeit drucken. Profitieren Sie mit einem benutzerfreundlichen, platzsparenden System von einer schnelleren, effizienteren Produktentwicklung und -prüfung. Und das alles zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis.

 

 

 

 

Technische Daten

Technische Daten

 
Max. Bauvolumen (XYZ) 254 x 254 x 305 mm
Horizontale Schichtstärke fine, standard & draft
Auswaschbares Stützmaterial Ja
Materialfassungsvermögen 2 x 923 ccm
Min. Wandstärke 0,7 mm
Erreichbare Genauigkeit ± 0,241 mm; die Genauigkeit ist abhängig von der Bauteilgeometrie. Die Angabe basiert auf statistischen Daten bei 95% der Messungen)
Größe (BTH) 838 x 737 x 1143 mm
Gewicht ca. 148 kg
Elektrische Anschlusswerte 230V, 50/60 Hz, 7A
Systemkompatibilität Windows 7/ Windows 8
Netzwerkverbindung Ethernet TCP/ IP 10/100 base T
Zertifizierungen CE/ ETL
Bauliche Voraussetzungen keine

Materialien

Modellmaterialien ABSplus in 9 Farben: elfenbein, weiß, schwarz, stahlgrau, rot, blau, orange, olivgrün und neongelb
Stützmaterial

SR-30, löslich

Software

Insight Software

Die leistungsstarke Insight-Software ermöglicht eine optimierte Aufbereitung der 3D-Daten für den Druckvorgang.

Alle Arbeitsschritte zur Datenaufbereitung lassen sich vollautomatisch in einem Durchlauf berechnen. Einzelne Druckparameter können aber auch nach bestimmten Gesichtspunkten wie Festigkeit, Oberflächengüte und Bauzeit, manuell optimiert werden. So lassen sich beispielsweise Werkzeugpfade, Materialdichte und Stützkonstruktion je nach Bedarf anpassen.

Die im STL-Dateiformat eingelesenen 3D-Modelle, werden nach Festlegung ihrer optimalen Baulage und der Druckparameter durch die Software in horizontale Schichten mit einstellbarer Schichtstärke geschnitten.

Erforderliche Stützkonstruktionen werden vollautomatisch auf Basis der erzeugten Schichten berechnet, können aber auch im Nachgang zugunsten der Laufzeit manuell verändert werden.

Nach dem automatischen Berechnen der Verfahrwege wird der Druckauftrag an das Insight Control Center übertragen. Diese Software ist mit den Anwender-Workstations vernetzt und verwaltet Druckaufträge, Materialvorrat, Laufzeiten und Produktionsstatus. So verfügen Design-, Ingenieur- und Fertigungsteams über einen gemeinsamen Zugriff auf die 3D-Fertigungskapazitäten. Dies steigert sowohl die Effizienz als auch den Durchsatz.

Kernfähigkeiten der Insight Software

  • Optimieren der Bauausrichtung für maximale Stabilität und glatteste Oberflächenbeschaffenheit

  • Anpassen der Stützmaterialkonstruktionen für ein schnelles und einfaches Entfernen sowie für einen wirtschaftlicheren Materialverbrauch  und eine optimierte Bauzeit

  • Programmieren von Pausen im Erstellungsvorgang, z. B. zum Einsetzen von Hardware oder Leiterplatten

  • Ändern von Werkzeugpfaden zur Verbesserung der Steuerung der Bauteileeigenschaften
    alphacam