DM Studio Metall 3D-Drucker

Bürotauglicher, preisgünstiger 3D-Druck aus Metall

Kosteneffizienter einstieg in den Metall-3D-Druck

Das Studio System™ wurde von Grund auf für eine einfache Installation und Verwendung konzipiert. Das Grund-Funktionsprinzip basiert auf dem bewährten, wohl am weitesten verbreiteten Kunststoff-3D-Druckverfahren überhaupt, dem Fused Deposition Modeling (FDM) von Stratasys. Im Gegensatz zu laserbasierten Systemen, die Metallpulver selektiv zum Schmelzen bringen, extrudiert der Studio System™ 3D-Drucker von Desktop Metal aufgeschmolzene, mit Bindemittel gebundene Metallstangen, die hohen Sicherheitsanforderungen an bisherige Metall-3D-Drucker eliminieren.

Dieses Verfahren eröffnet neue Möglichkeiten in der Herstellung von Metall-Bauteilen. Beispielsweise das 3D-Drucken einer hohlen Wabenstruktur im Inneren des Bauteils für Leichtbauteile mit einer dennoch hohen spezifischen Festigkeit.

Angebot anfordern

Übersicht

MateriaLVielFalt / -kosten

200+ Legierungen:  Durch die Verwendung von Metallpulvern aus der MIM-Industrie haben die Desktop Metal Systeme Zugriff auf eine breite Palette von bestehenden Legierungen - von Stählen und Aluminium bis hin zu Superlegierungen und Titan.

Bis zu 80 % günstigere Materialkosten: Laserbasierte Metall-Drucksysteme benötigen speziell formulierte, kostspielige Metallpulver mit einer sehr geringen Partikelgröße. Das Studio System™ hingegen ermöglicht die Verwendung von Metallpulver mit einer breiteren Partikelgrößenverteilung, was wesentlich niedrigere Materialkosten verursacht.

 

 

 

 

 

Technische Daten

Technische Daten

3D-DrucktechnologieBound Metal Deposition (BMD)
Stützkonstruktionen mechanisch abtrennbar
Max. Bauvolumen (XYZ) 300 x 200 x 200 mm (max. 10 kg)
Max. Bauteilgröße (nach Schrumpfung)255 x 170 x 170 mm
Druckgeschwindigkeit16 cm³/ Stunde
Horizontale Schichtstärke0,050 mm
Düsendurchmesser0,4 mm
Materialvorrat2 Kartuschen (Auto-Changeover)
Größe (BTH)830 x 530 x 950 mm
Gewicht ca. 97 kg
Elektrische Anschlusswerte 230V, 16A
NetzwerkWiFi und Ethernet
Bauliche Voraussetzungen keine
Zertifizierungen CE (voraussichtlich Q3/2018)

Materialien

Kompatible KERNLEGIERUNGEN

  • 17-4 PH Edelstahl

Mehr als 30 Weitere Geplante legierungen in der Entwicklung

Legierter Stahl

  • Vergütungsstahl 42CrMo4; 4140 Chrome Moly - WNr 1.7225

  • Niedriglegierter Stahl

Aluminiumlegierungen

  • AlCuMg2 - WNr 3.1355

  • AlMg1SiCu - WNr 3.3211

Hartmetall

  • Edelstahllegierung 316L; WNr 1.4404

  • Werkzeugstahl H13; WNr 1.2344

  • Kupfer

  • Nickel; Inconel 625 Superalloy

  • Kovar F-15

  • u.v.m.