STRATASYS F900

DAS 3D-PRODUKTIONSSYSTEM MIT XXL-BAURAUM

Direct Digital Manufacturing

Die Stratasys F900 wurde speziell für Direct Digital Manufacturing (DDM) entwickelt - für die werkzeuglose additive Fertigung von Modellen, Prototypen, Vorrichtungen und Endprodukten aus thermoplastischen Kunststoffen.

Die Stratasys F900 verfügt über den größten Bauraum aller FDM-Produktionssysteme bei gleichbleibender Präzision. Sie ist unvergleichlich in der Welt der Additiven Fertigung. Entwickelt, um die höchsten Ansprüche an die Genauigkeit der Bauteile sowie die Wiederholgenauigkeit bei der Serienfertigung zu erfüllen, setzt sie mit ihrem enormen Bauraum und ihrer hohen Geschwindigkeit weitere Maßstäbe.

Angebot anfordern

Übersicht

Höchste Flexibilität in der Produktion

Wahlweise stehen materialabhängig bis zu fünf unterschiedliche Schichtstärken zur Verfügung welche Ihnen stets die richtige Balance zwischen Präzision und schneller Fertigung ermöglichen. Für anspruchsvolle Funktionsprototypen, Montagevorrichtungen, Befestigungen, Werkzeuge und (Klein-)Serienteile arbeitet die Stratasys F900 wahlweise mit einer vielzahl echter thermoplastischer Kunststoffen, die eine ganze Reihe von Anforderungen an Materialeigenschaften erfüllen. Somit ist Sie das 3D-Produktionssystem, welches mit höchster Flexibilität die komplette Bandbreite der FDM-Materialien verarbeiten kann.

Präzise, schnelle Fertigung von großen Bauteilen

Das Stratasys F900 Produktionssystem fertigt langlebige, präzise und reproduzierbare Bauteile mit einer Größe von bis zu 914 x 610 x 914 mm.
Die T40A-Druckdüsen erlauben eine noch schnellere Fertigung großer Bauteile und die integrierte Kamera erleichtert die Prozessüberwachung.
Jeweils zwei Materialbehälter sorgen für eine maximale unbeaufsichtigte Betriebszeit. So kann es mit Xtend500 Fortus Plus-Materialboxen mehr als zwei Wochen ohne manuellen Materialwechsel arbeiten. Das System wechselt automatisch auf den zweiten Materialschacht sobald der Erste verbraucht ist.

 

 

Technische Daten

Technische Daten

Max. Bauvolumen (XYZ) 914 x 610 x 914 mm
Horizontale Schichtstärke

0.127 (ASA), 0.178, 0.254, 0.330 und 0.508 mm (materialabhängig)

Materialkapazität 2 Modell- und 2 Stützmaterialbehälter mit jeweils 3.020 ccm Material. Das optionale Fortus-Plus Upgrade ermöglicht die Verwendung von Xtend500 Fortus Plus-Materialien mit 8.195 ccm Material, für eine unbeaufsichtigte Betriebszeit von bis zu 400 Stunden
Min. Wandstärke 0,4 mm (materialabhängig)
Erreichbare Genauigkeit ± 0,09 mm oder ± 0,0015 mm/mm (jeweils der größere Wert); die Genauigkeit ist abhängig von der Bauteilgeometrie. Die Angabe basiert auf statistischen Daten bei 95% der Abmessungen.
Größe (BTH) 2.771 x 1.684 x 2.281 mm
Gewicht ca. 2.900 kg
Elektrische Anschlusswerte 400V, 50/60 Hz, 32A
Systemkompatibilität Windows 2003 bis Windows 8
Netzwerkverbindung Ethernet TCP/ IP 10/100 base T
Zertifizierungen CE
Bauliche Voraussetzungen Druckluft

Materialien

Kompatible Materialien

STANDARDTHERMOPLASTE

  • ASA UV-beständiges, ausbleichresistentes Allzweckmaterial

  • ABS-M30 blickdichter ABS-Kunststoff

  • ABS-M30i biokompatibler und sterilisierbarer ABS-Kunststoff

  • ABS-ESD7 leitfähiger ABS-Kunststoff

TECHNISCHE THERMOPLASTE

  • PC Polycarbonat für hohe Zug- und Biegefestigkeit

  • PC-ABS hohe Festigkeit, Schlagfestigkeit und Hitzebeständigkeit

  • PC-ISO biokompatibles und sterilisierbares Polycarbonat

  • FDM Nylon 6 hohe Zugfestigkeit, Stoßfestigkeit, gute chemische Beständigkeit

  • FDM Nylon 12 schlagfestes, zähes und chemisch beständiges PA12 mit hoher Bruchdehnung

  • FDM Nylon 12CF höchste Festigkeit und Steifheit

HOCHLEISTUNGSTHERMOPLASTE

  • Antero800NA chemisch beständig, temperaturbeständig und geringe Ausgasung

  • ULTEM9085 leichtgewichtig bei hoher spezifischer Festigkeit; erfüllt FST-Sicherheitsstandards

  • ULTEM1010 höchste Hitzebeständigkeit, Zugfestigkeit und chemische Beständigkeit aller Materialien; lebensmitelecht, biokompatibel und sterilisierbar

SACRIFICIAL-TOOLING-MATERIAL

  • ST-130 speziell zur Fertigung von hohlen Verbundteilen; der gedruckte verlorene Kern kann nach dem Laminieren leicht ausgewaschen werden

STÜTZMATERIAL

hauptsächlich automatisiert auswaschbar; bei PC-ISO, ULTEM und Antero 800NA mechanisch zu entfernen

Software

GrabCAD Print- und Insight-Software

Auf diesem 3D-Drucker können sowohl die GrabCAD Print, als auch die Insight Software eingesetzt werden. Mit der Insight Software können die Prozessparameter des Drucks für eine bestmögliche Festigkeit, Oberflächengüte, Laufzeit, etc. manuell optimiert werden.

GrabCAD Print Software

Mit der intuitiv zu bedienenden GrabCAD Print-Software für Stratasys 3D-Drucker, können Sie Ihre nativen CAD-Formate direkt an den 3D-Drucker senden. Die Konvertierung in ein STL-File entfällt.

 

Kernfähigkeiten der GrabCAD Print Software

  • Direktes Einlesen von nativen CAD-Daten möglich (NX, Solid Edge, ProE, Creo, Inventor, SolidWorks, ParaSolid)

  • Daten-Diagnose: Validieren und Reparieren von beschädigten Daten

  • Materialauswahl / Einstellen der Druckparameter

  • gleichzeitiges Aufbereiten mehrerer Bauplattformen

  • detaillierte Ansichten des Modells vor dem Druck, Slice-Vorschau, um notwendige Anpassungen vornehmen zu können

  • automatisches Generieren der Stützkonstruktionen

  • Verwalten von Druckaufträgen, Materialvorrat, Laufzeiten und Produktionsstatus

  • Mobile Monitoring via GrabCAD Print Mobile App

Insight Software

 

Die Insight-Software ermöglicht eine optimierte Aufbereitung der 3D-Daten für den Druckvorgang

  • Vollautomatische Berechnung der 3D-Druckdaten möglich

  • Änderung einzelner Druckparameter nach bestimmten Gesichtspunkten wie Festigkeit, Oberflächengüte und Bauzeit manuell möglich

  • STL-Dateien werden in horizontale Schichten mit einstellbarer Schichtstärke geschnitten

  • Vollautomatische Berechnung der Stützkonstruktion - manuelle Änderung zugunsten der Laufzeit möglich

  • programmieren von Pausen im Erstellungsvorgang, z. B. zum Einsetzen von Hardware oder Leiterplatten

  • ändern von Werkzeugpfaden zur Verbesserung der Steuerung der Bauteileeigenschaften

  • Erzeugte Druckaufträge können in GrabCAD Print geladen und verwaltet werden

Neues Modul "Advanced FDM Print"

Passen Sie die Eigenschaften einzelner Features an, um die 3D-Druckergebnisse zu optimieren.

  • Optimierung von Gewicht und Festigkeit durch u.a. Zuweisung von Füllmustern oder Änderung der Außenkonturen in verschiedenen Bereichen des Bauteils

  • Anpassung von Lochgrößen

  • Automatische Generierung von selbsttragenden Löchern um Stützmaterial und Laufzeit zu sparen

 

Der kostenfreie Download der GrabCAD Print-Software für registrierte Nutzer ist in 7 Sprachen, u.a. in Deutsch, verfügbar.