Die Stratasy F123-Serie

Industrietaugliche FDM® 3D-Drucker der neuesten Generation

Intuitive und benutzerfreundliche Touchpad Steuerung, optimierte Anwendersoftware, integrierte Kamera zur Prozessüberwachung, automatische Kalibrierung für maximale Präzision und hohe Wiederholgenauigkeit, geräuscharmer Betrieb, schneller und einfacher Materialwechsel, bis zu sieben kompatible Materialien in den unterschiedlichsten Farben und Fertigung von Bauteilen bis zu einer Größe von 355 x 254 x 355 mm am Stück.

Das sind nur einige Features, welche die innovativen und industrietauglichen FDM 3D-Drucker der F123-Serie, den Stratasys F120,  den Stratasys F170, den Stratasys F270 und den Stratasys F370 zu leistungsstarken Nachfolgern der weltweit erfolgreichsten 3D-Druckerfamilie "Dimension" vom Marktführer Stratasys machen.

Für die schnelle und kosteneffiziente Herstellung erster Entwurfsmodelle kann neben ABS, statisch ableitendem ABS-ESD7, ASA, PC-ABS, PA6.6 und dem Elastomer TPU auch kostengünstiges und umweltfreundliches PLA-Baumaterial in 11 unterschiedlichen blickdichten und transluzenten Farben verarbeitet werden. Dabei können PLA-Bauteile im Draft-Modus mit doppelter Geschwindigkeit und unter deutlicher Senkung der Materialkosten gefertigt werden.

 

 

 

 

STRATASYS F170

• Bauraum 254 x 254 x 254 mm

• PLA, ABS, ASA & FDM TPU 92A

• 4 Schichtstärken

• 1 Modellmaterial- und
   1 Stützmaterialschacht

• GrabCAD Print Software

 

weiterlesen

STRATASYS F270

• Bauraum 305 x 254 x 305 mm

• PLA, ABS, ASA & FDM TPU 92A

• 4 Schichtstärken

• 2 Modellmaterial- und
   2 Stützmaterialschächte

• GrabCAD Print Software

 

weiterlesen

STRATASYS F370

• Bauraum 356 x 254 x 356 mm

• PLA, ABS, ABS-ESD7, ASA,
   PC-ABS, FDM TPU 92A &
   Nylon 6.6 MF07 (Diran)

• 4 Schichtstärken

• 2 Modellmaterial- und
   2 Stützmaterialschächte

• GrabCAD Print- und Insight™- Software

weiterlesen

Stratasys F120

• Bauraum 254 x 254 x 254 mm
• ABS-M30 & ASA
• 3 Schichtstärken
• extra große Materialspulen
• GrabCAD Print Software

 

weiterlesen