BOLDSERIES Pro

Innovativer Pulverkreislauf mit Pulverkartuschen

Die BOLDSERIES von One Click Metal basiert auf dem Laser Powder Bed Fusion Verfahren (LPBF) und besteht aus dem kostengünstigen, intuitiv zu bedienenden 3D-Drucker MPRINT, der kombinierten Auspack- und Siebstation MPURE Pro und der digitalen Plattform für die Fernüberwachung und Steuerung  MONE.

Das Kartuschensystem ermöglicht ein einfaches und sicheres Pulvermanagement. In der MPRINT wird das Pulvermaterial direkt aus der Kartusche auf die Bauplatte aufgebracht. Nach Fertigstellung des Bauteils wird in der MPURE Pro Auspack- und Siebstation das überschüssiges Pulver entfernt und durch die Siebstation in einer Sammelkartusche für genutztes Pulver aufgefangen und somit widerverwendbar gemacht.

Anfrage

Übersicht

MPRINT

Die MPRINT enthält 5 Vorratskartuschen, was einer bis zu 250 prozentigen Überdosierung entspricht. In der Prozesskammer können Teile von einer Größe bis 150 x 150 x 150 mm gefertigt werden. Nach Beendigung des Bauprozesses wird der Bauzylinder entnommen und in die MPURE Pro Auspack- und Siebstation gebracht.

Key Benefits der BOLDSERIES Pro

  • Kartuschensystem für einfaches und sicheres Pulverhandling
  • Präzision dank Faserlaser und Galvo-Scanner
  • Scanngeschwindigkeit bis 3.000 mm/s
  • hohe Qualität der Bauteile bezüglich Dichte und Oberflächenbeschaffenheit
  • Sicherheit – grüne Farbkodierung signalisiert Interaktion, durchdachte Bedienung verhindert teure Fehler
  • Slicer-Software MPREP vereinfacht die Datenvorbereitung
  • Großteil des Pulvers kann wiederverwendet werden
  • geringe finanzielle Einstiegshürde

 

Technische Daten

Technische Daten MPRINT

Bauraum (XYZ) 150 x 150 x 150 mm 
Schichtstärke 20-80 μm
Z-Auflösung < 5 μm
Pulvervorrat Kartuschensystem (bis zu 250 % Überdosierung)
Laserleistung 200 W Faserlaser
Scan-Geschwindigkeit bis zu 3.000 mm/s
Pulverauftrag X-Profil
Bauteildichte > 99 %

MPURE Pro

MPURE Pro

In der kombinierten Auspack- und Siebstation wird das überschüssige Pulver aus innenliegenden Kanälen und Hinterschnitten des Bauteils entfernt. Die Auspackkammer ist mit einem Handschuheingriff für ein sicheres Arbeiten ausgestattet, sodass für den Anwender direkter Pulverkontakt bis auf ein Minimum vermieden wird. Pulverreste in der Auspackkammer können schnell und sauber mit einem externen ATEX-Staubsauger aufgesaugt werden. Das Ultraschallsieb in der Siebeinheit bereitet das überschüssige Pulver aus der Auspackkammer wieder auf. Es wird ein einer Vorratskartusche aufgefangen und kann für den nächsten Druckjob wiederverwendet werden. Überkorn-Pulver, welches sich aus qualitativen Gründen nicht mehr für eine Weiterverarbeitung eignet, wird in einem Behälter für die spätere Entsorgung gesammelt.

MONE

MONE

MONE ist die digitale Plattform für die Fernüberwachung und Steuerung.

Ob über PC, Tablet oder Smartphone – mit MONE kann der laufende Druckauftrag ortsunabhängig beobachtet und gesteuert werden.

Maschinenübersicht:
alle verfügbaren MPRINT 3D-Drucker werden in der Übersicht angezeigt und können einzeln angewählt werden.

Statusupdate:
Zugriff auf die Built-in Kamera der Prozesskammer und die Restlaufzeit des laufenden Druckauftrags